Glücklich in St. Georg – Tim Koller

Tim Koller_2015 11 22_7872 1200001

Wer wohnt hier eigentlich so? Starten wir mit Tim Koller, 20099 Hamburg St. Georg.
Besondere Kennzeichen: fröhlich und gute Laune versprühend beim Kaffeetermin im Gnosa. Trotz leichter Schniefnase hatte er sichtlich Spaß, sich bei Kaffee und O-Saft ein bisschen ausfragen zu lassen:

Tim Koller_2015 11 22_7883_1200004  Tim Koller_2015 11 22_7870_1200017  Tim Koller_2015 11 22_7880_1200008

Wer bist du und was machst du?

„Ich bin Tim Koller und bin Schauspieler. Aktuell spiele ich in verschiedenen Stücken am Schmidt Theater, und bundesweit bin ich als CAVEQUEEN unterwegs – ein Ein-Mann-Stück und das schwule Pendant zu CAVEMAN.“

Das gleiche Stück 7 bis 8 x pro Monat: wird das nicht langweilig? „Nee, gar nicht, außerdem kommt mit festen Engagements eine gewisse Regelmäßigkeit und Planbarkeit ins Leben, die sonst im Schauspielerleben nicht da ist. Ich genieße es, dass ich aktuell mal etwas im Voraus planen kann – zum Beispiel Urlaub!“

Seit wann wohnst du in St. Georg und was hat dich hergebracht?

„Ich wohne seit 2010 in St. Georg. In einer wunderschönen kleine Dachwohnung in einem Hinterhof, mit Garten und den besten Nachbarn. Als ich die Wohnung gesehen habe und das ganze Ambiente – da konnte ich einfach nicht anders.“

Der gebürtige Österreicher ist schon ganz schön rumgekommen – in Hamburg: Seit 2001 lebt er hier, und bevor er in St. Georg heimisch wurde, versuchte er es in Farmsen und Hasselbrook, einem Souterrain in der Burgstraße, im Portugiesenviertel, in Barmbek und in St. Pauli.

Was magst du hier und auf was könntest du gut verzichten?

„An St. Georg liebe ich das multikulturelle Angebot an Menschen, Restaurants und Geschäften und die Mischung aus Großstadt- und Dorffeeling.
Verzichten könnte ich auf das Verkehrschaos am Morgen und auf die Tatsache, dass hier alles immer teurer wird. Die Wohnungen kann sich kein Normalverdiener leisten. Ich habe Glück, ich wohne günstig. Außerdem empfinde ich das Überangebot an Bäckereien und Friseuren auf der Langen Reihe als weniger schön. Wo bleiben bzw. sind die kleinen, individuellen Geschäfte?“

Was ist für dich St. Georg und wo ist dein Lieblingsplatz?

„St. Georg ist bunt, gern auch mal schrill. Hier wohnen tolle Menschen aller Schichten (noch) und Kulturen. Hier fühle ich mich zu Hause. Lieblingsplatz? Am Liebsten an der Alster. Dort jogge ich auch hin und wieder. Ehrlich gesagt bin ich aber auch sehr viel und sehr gern einfach Zuhaus.“

Vielen Dank Tim für den fröhlichen Vormittag im Gnosa!

PS: Ab 16. Dezember ist Tim Koller auch am St. Pauli Theater zu sehen – in der Nacht-Tankstelle.

Tim Koller_2015 11 22_7884_Gnosa-2Posterize_1200020

Kommentar hinterlassen