Fahrradcodierung auf dem Hansaplatz

Fahrrad-Drache-StGeorgPuh, was für eine Schrecksekunde: kaum 5 Minuten beim Bäcker gewesen, da war das Fahrrad weg. Das hatte dann zwar nur jemand beiseite gestellt, aber für einen kleinen Schock hat es gereicht. Normalerweise schließe ich mein Rad immer irgendwo dran, aber angesichts mangelnder Fahrradbügel (sollte da nicht mal ein ganzer Schwung neue kommen?) musste diesmal das einfache Abschließen mit Bügelschloss reichen.

Grund genug, endlich mal in eine weitere Diebstahlsicherung zu investieren: am kommenden Sonntag, 17. August von 10 bis 17 Uhr gibt es auf dem Hansaplatz diese Möglichkeit der Fahrradcodierung durch die Polizei – für alle, die ihr Fahrrad lieben.

Dabei wird eine Zahlen-Buchstabenkombination namens E.I.N. (Eigentümer-Identifizierungs-Nummer) in den Rahmen gefräst, die einen direkten Rückschluss auf den rechtmäßigen Eigentümer ermöglicht. Für Diebe wird das Rad damit eine ganze Ecke unattraktiver.

Das Ganze dauert ca. 10 Minuten und kostet 8,- Euro. Perso und einen Eigentumsnachweis für das Rad mitbringen, z.B. den Kaufbeleg!IMG_7832

Hier noch ein paar Informationen vom ADFC zum Thema Fahrradcodierung: Der Code gegen den Klau.

1 Kommentar zu Fahrradcodierung auf dem Hansaplatz

  1. Ist eine super Sache für kleines Geld. Werde es in Zukunft auch mal machen lassen. Sicher ist sicher!

Kommentar hinterlassen