Torte und Kaffee im Lagerhaus

Boyens-im-Lagerhaus_14-01-20_3168

Nun sind sie da, Torten und Kuchen aus dem Hause Boyens im Lagerhaus in der Langen Reihe. Ob süßes Gebäck oder Kaffee in allen marktgängigen Variationen, alles gibt es entweder zum Mitnehmen oder zum Verzehr vor Ort.

Leider ist dafür nicht viel (Sitz-)Platz geblieben, denn die Glasvitrinen nehmen jede Menge Raum ein. Die kleine Ecke vorne links  im Lagerhaus wurde recht schön gestaltet, doch im Sitzbereich vermisse ich dann doch die gemütliche „Tagesbar“. Aber klar, man kann nicht alles haben, und auch die funkelnagelneue Kaffeezubereitungsanlage für den Barista braucht seinen Platz, um den von einer Hamburger Rösterei gelieferten Kaffee auch anständig zu zubereiten zu können. Die heutige Verkostung ergab in jedem Fall ein definitives „lecker“ für Milchkaffee und Mokkabaiser.

Barista-Boyens

Ein paar Kleinigkeiten sind noch in Arbeit, angenommen wurden Kaffee- und Kuchenverkauf offensichtlich schon recht gut.

Die Dichte an Kaffeestationen auf der Langen Reihe ist schon beträchtlich. Wenn man nur die reinen Cafés betrachtet, lädt eine wahre Kaffee-Teststrecke zum Vergleichen ein:

  • Schanzenbäckerei
  • Caravela
  • lohascoffee
  • Boyens im Lagerhaus
  • Dat Backhus
  • Café Bel Di
  • Stadtbäckerei
  • Kochhaus
  • Balzac
  • Kyti Voo
  • Grüneberg
  • Pitzschel
  • Gnosa
  • Turnhalle
  • Brotladen (Edeka Niemerszein)

Wie unterscheiden sich all diese Latte macchiatos eigentlich? Wer kauft wo und warum? Wie entwickeln sich die Preise? Und gibt es eigentlich wirklich ein Filterkaffee-Revival?

2 Kommentare zu Torte und Kaffee im Lagerhaus

  1. Bei Fairy Foo (http://fairy-food.com/) gibt es auch Bio Kaffee und Kuchen. Und bei Café Uhrlaub steckt der Kaffe sogar schon im Namen. Das Kochhaus passt irgendwie nicht ganz in die Aufzählung.

    Filterkaffe ist flüssige Hipsterkacke. Den gibt’s allenfalls zu Hause bei Mama. Wenn Kaffee, dann direkt vom Barista aus einer teuren Maschine zubereitet. Lohas macht es ganz gut. Die neue Maschine bei Boyens sieht vielversprechend aus. Die werde ich als nächstes mal probieren. Den meisten Kaffee habe ich bisher im Kytie Voo getrunken.

    • Hi Markus, danke für die Ergänzung mit dem Café Urlaub, das ist mir echt durchgerutscht! Fairy Food empfinde ich jetzt nicht so als Café, aber vielleicht einfach deshalb, weil ich dort noch keinen getrunken habe.
      Die Kritik am Filterkaffee kann ich allerdings nicht teilen, denn den trinke ich zuhaus und richtig gern. Manchmal ist mir diese viele Milchschaumtrinkerei einfach über…

      Gruß
      Angela

Kommentar hinterlassen