Reisen statt Cevapcici

global-village-Reisen_13-11-11_2806

Global Village statt Balkan-Magazin: Seit Ende Oktober ist die Lange Reihe 34 wieder neu belebt. Durchs Schaufenster ließen sich die Umbauarbeiten verfolgen, bis dann am vergangenen Samstag die gläserne Rückwand alles perfekt machte. Global Village Reisen ist erfreulicherweise nicht mit Plakaten, Katalogen und Schnäppchenangeboten vollgeknallt, sondern sieht eigentlich erstmal gar nicht aus wie ein Reisebüro.

global village Reisen_13 11 11_2797

Nach dem Umzug aus der Koppel 32 freuen sich Juan Carlos Castellanos und Gabor Ferencz über steigende Kundenzahlen, denn der schöne Laden schräg gegenüber von Lagerhaus und lohascoffee  ist nicht zu übersehen. „Kennst du ROPO?“ fragt Juan Carlos, „Research online, purchase offline: die Kunden wissen schon total viel und sind super informiert, aber trotzdem buchen sie gern hier und holen sich noch spezielle Tipps für ihre Reise.“
Stammkunden gibt es eh reichlich, denn das Reisebüro ist seit rund 15 Jahren in St. Georg ein Begriff für (nicht nur) die schwule Reisewelt. Übrigens ist die Rückkehr auf die Lange Reihe schon die vierte Adresse des Reisebüros, nach Stationen auf dem Steindamm, der Langen Reihe und der Koppel. Na dann: Welcome back auf der „Hauptstraße“.

Am Freitag, 22. November lädt Global Village Reisen anlässlich der Eröffnung um 18 Uhr zur „Blauen Stunde“. Einfach mal reinkommen, die Gestaltung bewundern und auf die Eröffnung anstoßen.

 

 

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Das Jahr 2013 in St. Georg: so war es.

Kommentar hinterlassen