Kaschmir auf der Langen Reihe

Ganze zwei Fast drei Jahre hat das Werkhaus in der Langen Reihe 57 – 59 durchgehalten; nun ist Schluss mit dem Klamottenladen, der nie wirklich in die Gänge gekommen ist.

Werkhaus St. Georg wird Witty Knitters
Der neue Mieter steht bereits in den Startlöchern und versucht es ebenfalls mit Bekleidung: Witty Knitters wird es werden, mit farbigen Cashmere-Pullis und Daunenjacken, Blüschen und kunterbunten Jeans, Tüchern, Schuhen und Shirts.

WesterlandTimmendorfListKitzbühelEppendorfHafenCityBinzBerlinSt. Georg

Kennt noch jemand aus der Sesamstraße „Eins von diesen Dingen passt nicht zu den anderen…“? Das fällt mir ein, wenn ich die Liste der Neueröffnungen von Witty Knitters sehe. Schon interessant, dass die Lange Reihe in Augenhöhe mit diesen Shopping-Meilen gesehen wird.

In den nächsten Tagen ist Eröffnung, und wir werden es erfahren: ob der Fußboden auch in St. Georg schwarz-weiß kariert sein wird, ob Hasen als Markenzeichen uns begeistern, ob auch in der Langen Reihe Türen kopfüber aufgehängt werden und ob Personal und Sortiment es schaffen, dem Geschäft Überlebenschancen zu sichern.

2 Kommentare zu Kaschmir auf der Langen Reihe

  1. Und das war es jetzt. Hat also nicht geklaptt – hätten sie mich mal vorher fragen sollen, wie hoch der Damen-Cashmerepulli-Bedarf in St. Georg ist.

  2. Oh Gott, ich hoffe das wird nicht so furchtbar, wie es sich anhört. Ich kann schon mit dem KaufhausHamburg nichts anfangen.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Ein Krimi, der in Hamburg und Ostfriesland spielt - und St. Georg ist auch dabei.

Kommentar hinterlassen