Wer beklaut Obdachlose?

Der Schlafsack im Hauseingang neben dem Classico-Geschäft in der Langen Reihe 104 ist ein lange bekannter Anblick. Wer das Inventar des Obdachlosen um eine bescheidene Musikanlage erweitert hat, weiß ich nicht.  Dass dieses kleine batteriebetriebene Gerät aber offensichtlich von einer dicken Kette gesichert werden muss – das ist erschreckend. Kein Dach über dem Kopf und dann noch um die wenigen Besitztümer bangen?

3 Kommentare zu Wer beklaut Obdachlose?

  1. Ja ja Und wenn das Sozialhilfegesetz lockerer we4re, he4tte das Christkind kineen Platz gefunden, wel alle Unterkfcnfte der Stadt von schmarozenden Objekten besetzt gewesen we4re. Leute es ist schon gut so, wie es ist, ein feiner Mittelweg. Bei uns MUSS niemand erfrieren / verhungern, der sich mit Arbeitsleistung in die Gesellschaft einbringt.Viele (nicht alle!!!) Sandler wollen ihr Leben in Freiheit, wie sie es nennen und suchen nicht mehr, als sie haben!Denkt mal nach, wer bezahlt denn Eure Forderungen und vor allem wovon?Der Cpt

  2. … und so traurig das ist: Würde mich nicht wundern, wenn eines Tages ein „Rundfunkgebührenbeauftragter“ vor ihm stehen würde …

Kommentar hinterlassen