Laden-Notizen aus St. Georg

Nun haben wir auf der Langen Reihe also auch einen Frozen Joghurt-Laden, in dem Joghurt-Eis-Fans sich in Selbstbedienung gefrorenen Joghurt in Softeisform zapfen können. Schon vor dem avisierten Termin öffnete friends of frozen yogurt am vergangenen Wochenende in St. Georg, bevor der zweite Laden auf Sylt eröffnen wird. Das Eis kostet ungefähr das dreifache von normalem Softeis. Nun denn.

Fushifu in der Gurlittstraße feiert Montag Abend das einjährige Jubiläum mit allerlei asiatischen Überraschungen mitsamt Karaoke-Gesangsdarbietungen – wenn denn der Mut der Gäste ausreicht oder ausreichend Tiger Beer konsumiert wurde.

In der Weinlesebar in der Langen Reihe 54 kämpfte vergangene Woche eine verirrte Taube von innen mit der Fensterscheibe. Im Zuge der Unterstützung bei den Rausscheuchaktivitäten habe ich leider versäumt ein Foto zu machen. Vielleicht kann einer der vielen Schaulustigen, die die Kamera gezückt haben, mir mal eins zusenden?

Wein gibt es inzwischen auch beim Wein-Dealer in der Ellmenreichstraße 28, im Laden von Alles Käse & Co. von Isolde Werner. Dienstag bis Samstag ab 14 Uhr empfiehlt Jan Hoffmann Weine aus Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Spanien und Argentinien.

Dass das Kräuterhaus eine neue Bleibe im Gewerbehof in der Koppel 34 – 36 gefunden hat, werden die meisten bereits wissen. Wer schon da war, hat vielleicht auch feststellen können, dass die neue Location eher trostlos wirkt: erstmal 2 Türen Müllkeller, dann der Fahrstuhl, dann der Laden – ziemlich uncharmant, oder?

 

3 Kommentare zu Laden-Notizen aus St. Georg

  1. Noch was: Das Sexkino „New Man“ am Anfang des Steindamms ist ausgezogen. Ein Zettel informierte vor ein paar Wochen, dass sie in Zukunft am Pulverteich zu finden seien. Jetzt wid renoviert, hinter der Verbretterung kommen drei große Schaufenster zutage und das Haus bekommt gleich ein ganz anderes, einladenderes Gesicht.

    Allerdings scheint hier mal wieder nur ein neues Casino zu eröffnen. Zumindest habe ich diese Woche im Vorbeilaufen zufälligerweise einen Gesprächsfetzen aufgeschnappt, als sich ein interessierter älterer Herr mit einem der Arbeiter unterhalten hat. Schade, mal sehen ob das stimmt…

  2. Gerade in der taz gelesen, dass am Hansaplatz 7 im Erdgeschoss des Hauses „ein Weinlokal mit Außengastronomie“ entstehen wird:
    http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=ha&dig=2012%2F07%2F18%2Fa0189&cHash=55f2aa377d

    Für die Mopo ist der Hansaplatz übrigens jetzt schon Yuppie-Paradies:
    http://www.mopo.de/nachrichten/beruechtigster-ort-st–georgs-hansaplatz–frueher-drogenhoelle–heute-yuppie-paradies,5067140,16637644.html

    Interessant, denn wenn man in der Gegend wohnt, merkt man recht schnell, dass diese Aussage maßlos übertrieben ist.
    Ich freue mich, dass der Hansaplatz schöner wird und diese Ecke von St. Georg etwas lebenswerter…

Kommentar hinterlassen