Kunst in St. Georg – nicht nur in Galerien und Museen

St. Georg bietet jede Menge Kunst in Galerien und Museen, aber nicht nur dort. Einige Firmen und Hotels bieten Künstlern ebenfalls die Möglichkeit ihre Werke auszustellen.
Drei solcher Ausstellungen möchte ich vorstellen, die zurzeit in St. Georg zu sehen und meiner Meinung nach einen Besuch wert sind.

Im Arcotel Rubin am Steindamm 63 wurde am 22. März eine Ausstellung der Künstler Jochen Detscher und Heinrich Eder (Bildhauerei) eröffnet. Die originellen Werke sind dort noch bis zum 31. Mai ausgestellt. Hier ein kleiner Bericht von der Vernissage.

Am Lindenplatz 2 sind in der Siemens Niederlassung noch bis zum 13. April Bilder von Kerstin Estherr unter dem Titel „Streifen“ zu sehen. Die Werke hängen in der Lobby und im 10. Stock des Gebäudes und damit gleich bei Kerstin Estherr um die Ecke: seit über 20 Jahren lebt die Künstlerin in Hamburg, in St. Georg’s Lindenstraße.

An jedem ersten Sonntag des Monats findet im Hotel Royal Meridien, An der Alster 52, eine Führung durch die Kunstwerke im Hotel statt: 640 Originalwerke, ausschließlich von Künstlern mit Hamburg-Bezug. Zeitgenössische Malerei, Bildhauerei, Fotografie und Installationen, allesamt aus der Sammlung der Volksfürsorge Versicherungsgruppe, können dort bewundert werden. Leider sind diese Führungen kostenpflichtig, aber dafür gibt’s im Anschluss auch Kaffee und Kuchen.

Kommentar hinterlassen