Das Vor-Ort-Büro am Hansaplatz

Michael Schulz vom Büro für St. Georg am Hansaplatz Ecke ZimmerpforteMichael Schulz hält die Stellung. An der Ecke Hansaplatz / Zimmerpforte im „Vor-Ort-Büro-Hansaplatz“ von Montag bis Freitag, denn irgendwas ist immer.

Das Bezirksamt Hamburg-Mitte (Stadt- und Landschaftsplanung) hat das Büro anlässlich des Hansaplatz-Umbaus spendiert, und da ist es geblieben. Heute war hier zum letzten Mal die Domenica-Ausstellung zu betrachten, die am 22.2. mit Peggy Parnass eröffnet wurde.

Aber meist kommen die Bürger aus ganz anderen Gründen zu Herrn Schulz, der sich heute in der Frühlingssonne ein Bierchen vor der Tür gönnte. Mal ist es eine Frage zum Bürgerverein, mal zu einem Hartz 4-Bescheid, dann wird er gebeten, den Lebenslauf für eine Bewerbung gegenzulesen oder lagert Bilder für die nächste Ausstellung im Café um die Ecke ein. Volles Programm also und „eigentlich kommen die Leute mit allem zu mir“, sagt Herr Schulz.

Das merkt man, denn alle 5 Minuten geht die Tür und jemand stellt Fragen. Eigentlich ganz schön, dass es so etwas jemanden hier in St. Georg gibt.

Geöffnet ist das Vor-Ort-Büro von Mo – Fr von 13 – 16 Uhr und Do von 18 – 20 Uhr und nach Vereinbarung.

Ergänzung 26.3.: Nicht unterschlagen werden soll der „eigentliche Zweck“ des Büros: die Bürger vor allem zu informieren und dazu aufzurufen, mitzuwirken in den verschiedenen Vereinen und Organisationen. Hunderte Veranstaltungen werden hier organisiert, über Stadtteilthemen von Stadtteilbeirat bis Freiwilligenbörse informiert. Politik und Kultur und Information: was für eine Mischung!
PS: Der Stadtteilbeirat trifft sich wieder morgen, wie an jedem letzten Dienstag im Monat.

1 Kommentar zu Das Vor-Ort-Büro am Hansaplatz

  1. Wenn so viele Leute kommen, muss es ja einen Bedarf geben. Viele Leute gehen ja auch nicht gern zu Ämtern, und sind dann sicher froh daß sie hier jemanden kennen, super!

Kommentar hinterlassen